Test: Longboard Jucker Hawaii Pueo “ Die Sliding Machine „ 3


•Länge: 1015 mm / 40 Inch
•Breite: 237 mm / 9.33 Inch
•Material: 8 Schichten kalt gepresster kanadischer Ahorn, obere und untere Schicht gebleicht
•Twintip mit Minikicks
•Ausgeprägtes Konkav
•Flex: mittelhart
•Achsmontage: Drop Through, Oldschool
•Griptape: schwarz (standard Körnung)

 Achsen

•Farbe / Oberfläche: schwarz, matt
•Breite innen: 175 mm / 6.8 Inch
•Breite außen: 245 mm / 9,6 Inch
•Baseplate: 50°
•Lenkgummis: 95a

Rollen

•Farbe: schwarz mit Wheel Print außen
•Durchmesser: 70 mm
•Breite: 50 mm
•Lauffläche: 48 mm
•Härtegrad: 83a
•Kugellager: JUCKER HAWAII ABEC 9
•Oberfläche: angeraut

Jucker Hawaii Video

3 Gedanken zu “Test: Longboard Jucker Hawaii Pueo “ Die Sliding Machine „

  • trekk

    Schöner Test, Marco! Ich schwanke noch zwischen dem Pueo und dem He’e. Vom in beiden Fällen tollen Design mal abgesehen unterscheiden sich die beiden Bretter noch im Flex und durch die unterschiedlichen Rollen: Härterer Flex und angerauhte Rollen zum besseren Sliden beim Pueo, weicherer Flex und glatte Rollen beim He’e.

    Ich möchte eher viel durch die Gegend cruisen, aber auch den gelegentlichen Slide nicht ausschließen. Ich wiege zwischen 78-82 kg, also ist auch der Flex vom Pueo für mich OK und die Rollen kann man zur Not wechseln.

    Hmmm, welches soll es nur werden? Beide Boards zusammen sind momentan nicht drin. Ich habe gerade erst ein neues Board gekauft. 😀 Da ich eher lange Strecken cruise, werde ich mit dem He’e wahrscheinlich im wörtlichen Sinne besser fahren. 😉 Aber vielleicht hat ja noch jemand eine Empfehlung für mich? Habe ich etwas nicht berücksichtigt? Bin jedenfalls schon gespannt auf Marcos Test vom He’e.

    • Marco
      Marco Beitragsautor

      Hey trekk,

      du hast es schon sehr gut erklärt 🙂 und in deinem Fall würde ich dir den HEE Empfehlen da du doch nicht so oft Sliden willst. Für kleine Slides reicht der HEE völlig aus.